Versand, Großhandel und Online Shop – Vermittlung von Beratungen und Schulungen.

Feng Shui und Buddhismus

Bezüge zwischen Feng Shui und Buddhismus.

„Wer loslässt hat zwei Hände frei“

Meister Han Shan: Bezüge zwischen Feng Shui und Buddhismus

Meister Han Shan

„Feng Shui Aktuell“-Chefredakteurin Marianne Rattay im Gespräch mit Meister Han Shan

(M.R.=>Marianne Rattay, H.S.=>Han Shan)

Ruhe finden, Bewusstsein schärfen und neue Türen öffnen. Nur ein ruhiger Geist wird die Wahrheit entdecken. Meister Han Shan vermittelt in seinen Seminaren und Kursen die Grundlagen des „Law of nature“ – den natürlichen Energiegesetzen. Diese Lebensgesetze und Meditationstechniken helfen, das Leben klarer zu sehen und sich mehr Freiraum zu schaffen.

Chefredakteurin Marianne Rattay sprach nach einem solchen Seminar mit Meister Han Shan.

M.R.    Sie sind Buddhist?
H.S.    Ja. Ich habe die Lehre des Buddha verinnerlicht, obwohl Buddhismus nicht viel mit Religion zu tun hat.
M.R.    Was möchten Sie gerne meinen Lesern vermitteln? Was interessiert die Menschen was sie tun?
H.S.    Nehmen wir z.B. Feng Shui. Feng Shui ist ja ein Teil der universellen Energiegesetze. Diese Gesetze beeinflussen und bestimmen unser Leben, unsere Umgebung. Im Prinzip alles was damit zusammenhängt und existiert.

Weiterlesen